Leben

Nathalie Kofler beantwortet den ff-Fragebogen

Nathalie Kofler
Nathalie Kofler, ­Jahrgang 2001, aus Lana ist ­Studentin und Leichtathletin © Privat
 

Die Leichtathletin aus Lana trinkt nur selten Alkohol und würde gerne surfen können.

Ihre erste Erinnerung?

Wie mir meine Mama den Handstand im Garten beigebracht hat.

Thema des letzten Tischgesprächs?

Olympia.

Wohin würden Sie morgen früh verreisen?

Nach Bali oder irgendwohin ans Meer.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?

„Die 1%-Methode – minimale ­Veränderung, maximale Wirkung“ von James Clear.

Der letzte Rausch?

Ich trinke selten bis gar nicht.

Ihr liebstes Kleidungsstück?

Meine Schuhe.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?

Meinen Computer, auf dem viele Fotos und Erinnerungen sind, und meine Brieftasche.

Sie besitzen ein Abonnement für …

Netflix.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?

Ich habe nicht wirklich ein Lieblings­essen. The Grill House Südtirol.

Was war Ihre größte sportliche Leistung?

Die Teilnahme an den Leicht­athletik-­Europameisterschaften 2018 und 2021.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...

Zu Ostern.

Erste Lust?

Erdnussbutter.

Sie sind kein Anhänger von ...

Rassisten.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:

Kochen.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...

Hafermilch.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?

Nelson Mandela.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?

Corona.

Was hält Sie in Südtirol?

Familie, Freunde und die Natur.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?

Ein Trainingslager.

Das möchten Sie können ...

Surfen.

Was essen Sie zum Frühstück?

Meist Porridge oder eine Smoothie-­Bowl mit ganz vielen Toppings.

Ihr Wunsch an die Fee?

Keine Hungersnot auf der Welt.

Ihr größter Fehler?

Ich stresse mich oft zu viel.

Was lesen Sie auf dem Klo?

Nichts.

Ich wäre gern für einen Tag ...

am Strand.

Was würden Sie mit 1 Million Euro machen?

In Immobilien investieren.

Der beste Geruch?

Kaffee.

Nehmt mir alles, außer ...

Sport.

Kurzbio

Nathalie Kofler, ­Jahrgang 2001, aus Lana ist ­Studentin und Leichtathletin. Nach ­sieben Jahren Kunstturnen hat sie in der ­Leichtathletik Fuß gefasst. Seit 2016 konzentriert sie sich fast ausschließlich auf den Stabhochsprung, wo sie sich bereits mehrere Landes­rekorde und Italienmeister­schaftstitel geholt hat. Ihre erste internationale ­Erfahrung hat sie bei der Europameisterschaft U18 im Jahr 2018 gesammelt, bei der sie sich für das Finale qualifiziert hat. Bei ­optimalen Bedingungen konnte sie sich für die ­Saison 2021 vorbereiten, eine neue Bestleistung von 4,21 m aufstellen und sich für die Europameisterschaft U23 qualifizieren. Seit ­Oktober 2020 studiert sie Sport/Ernährung auf Lehramt und Sportwissenschaften in Innsbruck.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.