Leben

Tanjas Welt

Tanja Raich
Tanja Raich vor dem Tschermser Kränzelhof: „Ich kann mir beruflich nichts Schöneres vorstellen, als Bücher zu machen.“ © Ludwig Thalheimer
 

Sie macht Bücher, und sie schreibt Bücher, sie beschäftigt sich gerne mit Krisen, und sie arbeitet in einer krisengeschüttelten Branche: Tanja Raich mag es gründlich.

Weingut Kränzelhof, Tscherms. Irrgarten – der Vorschlag Tanja Raichs für den Treffpunkt zum Gespräch mit diesem Magazin hallt noch nach. War der Nachsatz mit dem Irrgarten etwa ironisch gemeint? Der Irrgarten als angemessener Ort, um sich über das Leben zu unterhalten, das eigene zumal?

Noch ehe man sich vor Ort in wirren Hypothesen verliert, kommt im Vorgarten des Kränzelhofs auch schon Tanja Raich auf einen zu. Ein spätsommerlicher Tag Mitte des vergangenen Monats. Raich ist auf Durchreise. Tags zuvor hat sie in Laas als Mitglied der Jury des Franz-Tumler-Literaturpreises

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.