Leben

Jonas Oberstaller beantwortet den ff-Fragebogen

Jonas Oberstaller
„Ich wäre gern für einen Tag im Studio mit Stevie Wonder.“ © Privatarchiv Oberstaller
 

Der Musiker spielt Fußball und würde gerne in Richtung Strand irgendwo nach Südostasien verreisen.

Ihre erste Erinnerung?

Hab ein kleines Akkordeon zum 3. Geburtstag bekommen.

Thema des letzten Tischgesprächs?

Philosophieren übers Leben.

Wohin würden Sie morgen früh verreisen?

Definitiv in Richtung Strand irgendwo nach Südostasien.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?

„Die 1%-Methode“.

Der letzte Rausch?

Vor zwei Wochen.

Ihr liebstes Kleidungsstück?

Zurzeit mein weißes „Oma Marlene“- Shirt von „SDB_Records“ hier aus Südtirol.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?

Bestenfalls einen Menschen; ansonsten was mir zuerst in die Hände gerät.

Sie besitzen ein Abonnement für …

Netflix.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?

Wrap im Matilda in Bruneck.

Was war Ihre größte sportliche Leistung?

Fallrückziehertor beim Fußball.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...

vor 3 Wochen bei einer Beerdigung.

Erste Lust?

Fußball und Musik.

Sie sind kein Anhänger von ...

Volksmusik.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:

Für den, der mich nicht von klein auf kennt, würde ich Fußball sagen.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...

Milch.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?

Nikola Tesla oder Einstein.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?

Leberkäse.

Was hält Sie in Südtirol?

Lebensqualität.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?

Neues Macbook.

Das möchten Sie können ...

besser Kochen.

Was essen Sie zum Frühstück?

Brot mit Nutella oder gesundes Müsli aus dem Hotel Mama.

Ihr Wunsch an die Fee?

Persönlich: Dass ich von kreativen und inspirierenden Menschen ­umgeben bin. Weltweit: Dass der Rassismus ­abgeschafft wird.

Ihr größter Fehler?

Habe mit 13 angefangen, Musik aufzunehmen und zu produzieren – aber bald wieder aufgehört. Da hätte ich dranbleiben sollen.

Was lesen Sie auf dem Klo?

Irgendwas auf dem Handy.

Ich wäre gern für einen Tag ...

im Studio mit Stevie Wonder.

Was würden Sie mit 1 Million Euro machen?

Wahrscheinlich mir ein feines Studio einrichten und den Rest anlegen oder investieren.

Der beste Geruch?

Pizza oder Zimt.

Nehmt mir alles, außer ...

meine Familie und Freunde.

Kurzbio

Jonas Oberstaller, 24 Jahre alt, wohnt zurzeit in Taisten. Mit 16 hat er angefangen, Gitarre und Singen zu lernen und auch mehr Klavier zu spielen. Er ist ein sehr spontaner Mensch, der gerne reist. ­Mittlerweile ist Musik ein fester Bestandteil seines Lebens, und er verdient sich seinen Lebens­unterhalt mit seiner eigenen Musikproduktion.Aktuell ist er dabei, eigene Stücke zu schreiben, die er veröffentlichen möchte. Er sei, sagt er über sich, ein sehr einfacher, offener und kreativer Mensch.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.