Leben

Michael Aster beantwortet den ff-Fragebogen

Michael Aster
Michael Aster: „Meine erste Lust war Wassereis.“ © Privat
 

Der Quereinsteiger der Südtiroler Musikszene, der zum Uphill-Landesmeister im Rennrad gekürt wurde, will nie wieder „Schlager“ hören.

Ihre erste Erinnerung?

Mein Unbehagen in den ersten Tagen im Kindergarten.

Thema des letzten Telefongesprächs?

Verabredung zum Kaffee mit Freunden.

Wohin würden Sie morgen früh verreisen?

Auf eine hoch gelegene Almhütte.

Das beste Buch oder die beste Serie?

„Das Buch Ana“ von Sue Monk Kidd.

Der letzte Rausch?

Ist schon lange her.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?

Meine beiden kleinen Töchter.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?

Brunchen im Runstnerhof Café in Gargazon.

Was war Ihre größte sportliche Leistung?

Landesmeister im Rennrad-Uphill.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...

vor ein paar Jahren in einem Moment der Angst.

Erste Lust?

Wassereis.

Sie sind Anhänger von ...

Musik und Literatur, die Gänsehaut erzeugen.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:

Kochen.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...

Butter und Marmelade.

Was ist das Tolle/Olle an Social Media?

Tolle: Möglichkeit, sich auszutauschen.

Olle: Nimmt bei vielen zu viel Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?

Schlager.

Was hält Sie in Südtirol?

Die Familie und die wunderschöne Umgebung.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?

Kauf einer Erstwohnung.

Das möchten Sie können ...

immer gelassen bleiben.

Drei Wörter, die Sie beschreiben:

Ehrgeiz, Ehrlichkeit, Humor.

Sie träumen von ...

der Produktion eines Nr.-1-Hits.

Ihr größter Fehler?

Ich war viel zu lange schüchtern.

Was lesen Sie auf dem Klo?

Sportnachrichten (vor allem Tennis).

Ich wäre gern für einen Tag ...

ein Zeitreisender durch verschiedene Epochen.

Was würden Sie mit 1 Million Euro machen?

Vermutlich in Immobilien investieren und häufig gut essen gehen.

Der beste Geruch?

Pfefferminze.

Nehmt mir alles, außer ...

meine Familie.

Kurzbio

Michael Aster hat Psychologie in Innsbruck studiert und danach für einige Jahre Straßenradsport auf hohem Amateurniveau betrieben. Der in Gargazon lebende Sänger und Songwriter hat sich selbst das Gitarrenspielen beigebracht. Mit seinen Liedern, etwa ­„Lissabon“, „Paralleluniversum“ und „Oben“, erlangte er größere Aufmerksamkeit in Südtirol. Im Mai ist seine zweite Tochter Maxima Marie zur Welt gekommen. Seit der Geburt ist Aster in Vaterschaft.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.