Leben

Die Ruhe im Tun

Alexandra Zöggeler mit einer ihrer Sandy-Hennen: „Ich habe großes Vertrauen ins Leben und finde die Leute, die mir helfen, Visionen umzusetzen.“ © Alexander Alber
 

Die Bäuerin Alexandra Zöggeler verbindet Natur, Soziales und Kultur. Dafür hat sie jetzt den Agitu-Preis bekommen.

D

a war immer dieser Traum. Oder dieses Hirngespinst. Je nach Sichtweise. Diese Idee, auf einem Bergbauernhof ein naturnahes Leben zu führen. Schon als Kind hatte Alexandra Zöggeler Bäuerinnen bestaunt, die da irgendwo droben, wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen, auf einem Hof leben und arbeiten, als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt.

Und da war dieser Bandscheibenvorfall. Er hatte Zöggeler fest im Griff, führte sie von einem Arzt zum anderen, ohne dass je eine Besserung eingetreten wäre. Bis einer der Doktoren sagte: „Signora, bisogna cambiare la

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.