Leitartikel

Die Leghisierung des Landes

Aus ff 44 vom Donnerstag, den 31. Oktober 2019

Warum müssen in einem reichen Land Menschen unter der Brücke hausen. Man hilft ihnen nicht, wenn man Kameras aufstellt und sie drangsaliert, sondern durch Investitionen in die soziale Arbeit.

Der Mann, der auf dem Bild (siehe „Bild der Woche“ auf Seite 8) neben dem Zelt kniet, hat eine Aufenthaltsgenehmigung und eine Arbeit. Er ist Kurde, ein Flüchtling aus dem Irak. Er lebt in Bozen unter einer Brücke, weil er keine bezahlbare Wohnung findet. Er arbeitet in der Nacht als Putzmann. Am 23. Oktober erhielt er in der Früh einen Anruf: Du, die räumen deine Sachen weg.

Fährt man in Bozen auf dem Radweg den Eisack entlang nach Norden, kann man sie manchmal sehen: die Männer und Frauen, die unter der Brücke liegen, die gegenüber dem Cineplexx über den Eisack ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.