Panorama

„Kein Platz zu groß“

Aus ff 49 vom Mittwoch, den 07. Dezember 2016

Paul Rösch
Paul Rösch, Bürgermeister von Meran © Alexander Alber
1

(su) Paul Rösch, Bürgermeister von Meran, über den Streit zwischen dem Frauenmuseum und den Erben der Gründerin Evelyn Ortner.

ff: Verschwundener ­Fundus, der Beiname gestrichen, nicht an Vereinbartes gehalten. Die Erben von Ortner – inklusive Gemeinderat Kurt Duschek – fordern Schadenersatz. Berechtigt?

Paul Rösch: Ich kann beide Seiten nachvollziehen. Hier das Museum, das sich nicht dreinreden lassen will; dort Duschek, da das Frauenmuseum vielleicht hie und da zu schlampig gearbeitet hat.

Duschek fordert in ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

1 Kommentar
Kurt Duschek
12. Dezember 2016, 16:07

Lieber Bürgermeister Rösch, meine Ansicht unterscheidet sich sehr von Deinen Feststellungen !! Für mich als Gemeinderat ist klar: eine Zustimmung des Gemeinderates zu dem von mir eingebrachten Beschlussantrag würde der Gemeinde Meran und allen jenen gemeinnützig tätigen Vereinen und Personen nützen, die nicht die politische Protektion haben, um auf 840m2 Fläche ihre Leistungen dem Bürger anzubieten zu können. Es dürfte auch dem Frauenmuseum nicht schaden, wenn es in diesem Sinne seine Aktionsfläche reduzieren würde. Das Frauenmuseum bleibt. Eine Kritik an den Aktivitäten und Reisen des Frauenmuseums ist und war niemals Absicht und Ziel dieses Beschlussantrages. Jeder private Verein ist unabhängig und frei in seinen Entscheidungen. Das wahre Ziel des Beschlussantrages ist eine gerechtere Verteilung der kostenlos zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten an Vereine durch die Gemeinde Meran. Dies wäre machbar und würde der Gemeinde keine zusätzlichen Kosten aufhalsen. NB: finde es interessant, daß der letzte Teil des Berichtes in der Printausgabe, betreffend dem Namen der Gründerin, in der ONLINE-Ausgabe verschwunden ist. Wurde dieser Teil nachträglich zensuriert ?? Wenn JA von wem ? antworten

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.