Panorama

Punkt für Kompatscher

Aus ff 49 vom Mittwoch, den 07. Dezember 2016

Mobilität
Ohne Informationsdienst SII steht die öffentliche Mobilität in Südtirol still: Jetzt haben Land und das private Transportunternehmen Sad einen Kompromiss erzielt. © Alexander Alber
 

Mobilität: (nd) Im Frühjahr hatte Ingomar Gatterer das Kriegsbeil ausgegraben: Der Sad-Eigentümer kündigte dem Land Südtirol den Informationsdienst SII, mit dem die öffentlichen Busse koordiniert, die Fahrkarten entwertet und die Einnahmen aufgeteilt werden. Die Sad hatte diesen Dienst im Namen aller Akteure aufgebaut und verwaltet – und dafür vom Land pro Jahr rund 5 Millionen Euro erhalten.
Die Kündigung hatte das Zeug, die gesamte öffentliche Mobilität in Südtirol lahmzulegen: Wenn der Dienst SII, wie vom Land gewünscht, an ihre Gesellschaft Sta ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.