Panorama

„Ist Aspiag hier nicht erwünscht?

Aus ff 01 vom Donnerstag, den 05. Januar 2017

Einkaufszentren: (nd) „Ich werde das Gefühl nicht los, dass Aspiag hier in Südtirol nicht erwünscht ist.“ Diego Andolfato, beim Handelsriesen Aspiag zuständig für Entwicklungsplanung, nimmt sich im Gespräch mit dem Alto Adige kein Blatt vor den Mund. Die Annullierung der Baukonzession durch das Land Südtirol für die Errichtung des Aspiag-Einkaufszentrums in Bozen Süd liegt Andolfato schwer im Magen: „Für mich ist klar, dass es sich hierbei nicht um eine technische, sondern um eine politische Entscheidung handelt.“ Konkret: Die Landesregierung habe sich zum ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.