Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

„Auf dem Spiel steht Bozen“

Aus ff 02 vom Donnerstag, den 12. Januar 2017

Bahnhofsareal Bozen
„Wie Casanova und Firmian zusammen“: Bahnhofsareal Bozen. © Alexander Alber
 

Bahnhofsareal Bozen: (nd) Die Verbauung des Bozner Bahnhofsareals wird zum Politikum. Auf seiner Pressekonferenz beharrte Bürgermeister Renzo Caramaschi auf seiner Position: Vom Grundsatzbeschluss, „der auch im Koalitionsprogramm festgelegt ist“, werde nicht abgerückt, für die Verbauung werde die Stadt weder Kosten noch Darlehen auf sich nehmen. Konkret: „Für mich ist klar, dass es besser ist, wenn der Wiedergewinnungsplan von Privaten ausgeführt wird.“
Genau dies ist der springende Punkt, der für Vizebürgermeister Christoph Bauer nicht in Stein ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.