Panorama

„Weg vom Ski-Zirkus“

Aus ff 02 vom Donnerstag, den 12. Januar 2017

Andreas Riedl
Andreas Riedl, Direktor des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz. © Alexander Alber
 

Wintersport: (ds) Andreas Riedl, Direktor des Dachverbandes für Natur- und Umweltschutz, über die künstliche Beschneiung der Südtiroler Pisten.

ff: Aktuell werden fast 100 Prozent der Südtiroler Skipisten beschneit. Ein Sündenfall für Umweltschützer?

Andreas Riedl: Absolut. Für uns sind die Schneekanonen keine Freude. Aber wir sind auch nicht so weltfremd zu sagen: Ab 2017 darf es keine mehr geben. Sie sind ein notwendiges Übel, denn der Tourismus ist ein starker Wirtschaftsmotor.

Müssen ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.