Panorama

Abstürzender Süden

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 19. Januar 2017

Infografik
© ff
 

Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt: (ml) Seit dem Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahre 2008 hat sich das wirtschaftliche Gefälle zwischen dem Süden und dem Norden Italiens dramatisch verschärft. Darauf weist der aktuelle Bericht der Organisation zur Industrieentwicklung von Italiens Süden, des Svimez (Associazione per lo sviluppo dell‘industria nel Mezzogiorno) hin. Demnach ist das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt in den Jahren von 2008 bis 2016 um über 10 Prozent gesunken. Litten 2008 noch 5,2 Prozent der Bevölkerung im Mezzogiorno unter absoluter Armut, sind ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.