Panorama

Die Verantwortung der A-22

Aus ff 08 vom Donnerstag, den 23. Februar 2017

Brennerautobahn AG
Gerichtsbeschluss: A-22 muss sichere Fahrt garantieren. © Mic
 

Mobilität: (mrx) Der 72-jährige Bozner Werner Mall war einigermaßen aufgebracht: Die Versicherung der Brennerautobahngesellschaft A22 wollte nicht zahlen, nachdem sein Auto auf selbiger Autobahn erheblich beschädigt worden war.
Der Fall trug sich im Juni 2014 zu. Er war in Richtung Süden unterwegs, als er bei Pfatten zum Überholen ansetzte. Auf der Überholspur lag ein großes Teil aus Metall, Mall konnte nicht ausweichen und fuhr drüber. An seinem Wagen, einem Audi A1 Sportback, entstand ein Sachschaden von rund 1.400 Euro. Mall wandte sich zunächst an die ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.