Panorama

Zahl der Woche

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 09. März 2017

474.000 Kinder kamen 2016 in Italien zur Welt – das sind 12.000 weniger als im Vorjahr. 2015 war die Zahl der Neugeborenen bereits unter eine halbe
Million gesunken. Grund für das neue Rekordtief ist vermutlich die unsichere Wirtschaftslage. Nur in Südtirol stieg die Geburtenrate um 1,34 Prozent.

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.