Panorama

Von Ladinern und Frauen

Aus ff 20 vom Donnerstag, den 18. Mai 2017

SVP
Geschafft: Einbringer Sepp Noggler (2. von links) freut sich über ein neues Wahlgesetz, die Opposition macht sich über SVP-interne Konflikte lustig. Für eine Volksabstimmung reichte die Kritik aber nicht. © Alexander Alber
 

Neues Wahlgesetz: (ar) Seit 2001 hätte sich der Südtiroler Landtag selbst ein eigenes Wahlgesetz geben können, erst 16 Jahre später ist es so weit. Seit Freitag vergangener Woche wählt Südtirol nach eigenen Regeln. Große Änderungen aber musste sich die SVP schon im Vorfeld aus dem Kopf schlagen, um kurz vor dem Landtagswahlkampf keine Volksabstimmung zu riskieren.
Stattdessen gab es unverfängliche Kost: Eine Begrenzung der Wahlkampfausgaben auf 30.000 Euro pro Person (von der Opposition als zu hoch kritisiert), eine Beibehaltung des Wahlmodus (Teile der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.