Panorama

Urteil auf den Kopf gestellt

Aus ff 29 vom Donnerstag, den 20. Juli 2017

Michl Laimer
Späte Wiedergutmachung: Der ehemalige Landesrat Michl Laimer (Archivbild) sagt im Interview mit der Südtiroler Tageszeitung, er sei nach diesem Freispruch erleichtert. © Alexander Alber
 

Justiz – Stein-an-Stein-Prozess: (nd) Der Stein-an-Stein-Prozess riskiert, wie das sprichwörtliche Hornberger Schießen zu enden: viel Aufregung, viel Aufwand, viele voreiligen Schlüsse –, aber am Ende keine Schuldigen. Vergangene Woche hat das Berufungsgericht Bozen alle vier Angeklagten im Stein-an-Stein-2-Verfahren freigesprochen. Der ehemalige Landesrat Michl Laimer, der ehemalige Sel-Generaldirektor Maximilian Rainer, der ehemalige Sel-Präsident Klaus Stocker und der ehemalige Sel-Aufsichtsrat Franz Pircher haben demnach nichts Unrechtes getan. Die Forderungen ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.