Panorama

EuropaExpress

Aus ff 31 vom Donnerstag, den 03. August 2017

Bukarest
EuropaExpress: Bukarest © ff-Media
 

EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: In Bukarest lebt ein Mann, der glaubt die unmöglichsten Geschichten. Nein, er glaubt sie nicht, sondern er hat Gewissheiten. Da ist zum Beispiel die Geschichte der jüngeren Schwester von Eva Braun, der Frau von Adolf Hitler. Der Mann, in seinen Fünfzigern, an den Schläfen ergraut, erzählt sie an einem sonnigen Tag, unter freiem Himmel, während der Berufsverkehr an einem breiten Bukarester Boulevard vorbeirauscht. Der Mann muss sie unbedingt loswerden, denn er hat zufällig aufgeschnappt, dass sein Gegenüber aus Deutschland kommt.

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.