Panorama

„Sicherheitsabstand eingehalten“

Aus ff 31 vom Donnerstag, den 03. August 2017

Murenabgang Gais
Gais nach der Mure: „Naturgewalten hat man nicht im Griff.“ © Christian Gartner
 

Unwetter: (lp) Starke Regenfälle haben den kleinen Neuhausbach in Gais am Sonntag, 29. Juli, um 1 Uhr nachts zu einem Strom anschwellen lassen. Das Wasser tritt über die Ufer, reißt Steine und Schlamm mit sich. Keller werden überflutet, die Feuerwehr steht im Dauereinsatz. Um halb 3 Uhr morgens rücken Baggerfahrer an, beginnen mit den Aufräumarbeiten.
Die Steine und der Schlamm, die die Mure mit sich gebracht hat, liegen noch am nächsten Tag dicht an den Häusern der Wohnzone Mühler. Verletzt ist niemand. Die Ablenkdämme haben verhindert, dass die Siedlung ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.