Panorama

„68 frühzeitige Todesfälle“

Aus ff 42 vom Donnerstag, den 19. Oktober 2017

Brennerautobahn
Seit 2010 sollte der gesetzliche Grenzwert für Stickoxide von 40 Mikrogramm europaweit eingehalten werden. Entlang der Brennerautobahn wird der Wert weiterhin und bei Weitem überschritten. © Alexander Alber
 

Luftverschmutzung entlang der Brennerautobahn. (sk) Entlang der Brennerautobahn werden die Grenzwerte für Stickoxide ständig überschritten (ff 41/2017). Jetzt zieht der Dachverband für Natur- und Umweltschutz vor Gericht.

ff: Gegen wen ist der Rekurs gerichtet?

Andreas Riedl: Adressat des Rekurses ist das technische Komitee in Rom. Es hätte Maßnahmen zur Einhaltung der gesetzlichen Grenzwerte erarbeiten sollen.

Gibt es noch weiter Gründe für den Stillstand?
Das Missverhältnis in der ...

weitere Bilder

  • Riedl

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.