Panorama

„Kein Ruhmesblatt für Mussner“

Aus ff 42 vom Donnerstag, den 19. Oktober 2017

Ladinisches Kulturinstitut – Reaktionen. (doc) Das Ladinische Kulturinstitut feierte vergangene Woche seinen Vierzigsten, ff (41/2017) hat darüber berichtet. Der Artikel sorgte für Aufsehen. Vor allem dass Landesrat Florian Mussner die ladinische Einheitssprache als „Kunstsprache“ bezeichnete, stößt vielen sauer auf. „Kein namhafter Romanist“, sagt etwa Lois Trebo, „würde so etwas tun.“ Schließlich sei die Sprache mit Wörtern und Strukturen der fünf ladinischen Idiome (Dialekte) gebildet worden. Das De-­facto-Verbot der Einheitssprache sei „kein ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.