Panorama

BrüsselMonster

Aus ff 44 vom Donnerstag, den 02. November 2017

Europa
BrüsselMonster: EU-Kolumne von Katharina von Tschurtschenthaler © ff-Grafik
 

EU-Kolumne: In der EU reden wir gerade gerne darüber, wie unterschiedlich wir sind und wie diese fehlenden Gemeinsamkeiten dazu führen, dass wir dauernd zu haggeln haben und man sich bei jedem Gesetz auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen muss. Und der ist manchmal sehr, sehr klein.
In düsteren Momenten, in denen man ernsthafte Zweifel hegt, ob dieses EU-Gebilde wirklich zukunfts­fähig ist, hilft eines: Das Ganze globaler betrachten. Das führt zur Erkenntnis: Wir mögen unterschiedlich sein in Europa. Aber die anderen sind noch viel unterschiedlicher.

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.