Panorama

Der Zorn einer Hebamme

Aus ff 50 vom Donnerstag, den 14. Dezember 2017

Jessica Hinteregger
Hebamme Jessica Hinteregger: „Von Politik in Stich gelassen.“ © Mic
 

Gesundheit – Geburtshaus: (nd) Mit 35 hat Jessica Hinteregger einen mutigen Schritt gesetzt: 2015 kündigte sie ihre unbefristete Stelle beim Sanitätsbetrieb und machte sich selbstständig. Der Traum der diplomierten Hebamme: In Südtirol eine freiberufliche Hebammenpraxis zu eröffnen. Sie, die ihre Töchter zu Hause zur Welt gebracht hat, möchte „Frauen, die sich für eine außerklinische Geburt entscheiden, die Möglichkeit bieten, diesen Weg sicher zu gehen.“ Gleich neben dem Brunecker Krankenhaus richtete Hinter­egger eine voll ­ausgestattete Praxis ein. Für ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.