Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

Der Zorn des Opfers

Aus ff 51 vom Donnerstag, den 21. Dezember 2017

Film
Große Tragödin: Diane Kruger in ihrem ersten deutschen Film über eine Frau, die Mann und Kind bei einem Nazi-Attentat verliert. © www.outnow.ch
 

Film – „Aus dem Nichts“ von Fatih Akin: (gm) Der wichtigste Teil im neuen Film von Fatih Akin spielt sich im Gesicht von ­Diane Kruger ab. Darin sieht man den Schmerz einer Frau, die ihren kurdischen Ehemann und ihren Sohn durch ein Attentat verloren hat.
Akin ist ein Regisseur, der seine Themen physisch und emotional durchdringt, Kruger, das erste Mal in einem deutschen Film, wurde für ihre Rolle bei dem Filmfestspielen in Cannes als beste Schauspielerin ausgezeichnet. Man sieht, wie ihre Katja mit sich ringt, überwältigt vom Schmerz, versteinert von der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.