Panorama

Genug vom Speck

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 18. Januar 2018

Helmuth und Franz Senfter
Weg mit dem Speck: Helmuth (links) und Franz Senfter verkaufen ihre Anteile an Grandi Salumifici Italiani und damit auch die drei Senfter-Fabriken in Klausen und Innichen. © Alexander Alber
 

Senfter – setzt nun auf Tourismus: (doc) Die Nachricht sorgte am Wochenende für Aufsehen: Die Senfter Holding AG des Innichner Speckkönigs Franz Senfter gab mittels Pressemitteilung bekannt, dass sie ihren Anteil von 50 Prozent an Grandi Salumifici Italiani (GSI) verkaufen werde. Und zwar an den 50-Prozent-Miteigentümer Unibon. Damit ist Senfter sein Gewerbe mit Speck- und Wurstwaren los. Auch die drei Werke in Klausen und Innichen, in die in den vergangenen fünf Jahren 50 Millionen Euro investiert wurden, gehen komplett an Unibon über. Die Mitarbeiter müssten sich ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.