Panorama

EuropaExpress

Aus ff 15 vom Donnerstag, den 12. April 2018

Europa
EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: EuropaExpress © ff-Grafik
 

EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: Die Stadt Pančevo liegt 14 Kilometer vor den Toren der serbischen Hauptstadt Belgrad. Doch die Schwestern Milica und Slavica Pavlovič kommen nur sehr selten in die Hauptstadt. Sie besitzen kein Auto, und die Verbindungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind so gut wie nicht existent. Selbst wenn es sie gäbe, die Schwestern müssen auf jeden Cent achten.
Die Schwestern Pavlovič sind Ende zwanzig, sie kamen 1999 als Kinder nach Pančevo. Ihre Familie musste aus dem Kosovo flüchten, vertrieben von den Albanern. Die Nato hatte ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.