Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

Die Sad wird abspecken müssen

Aus ff 17 vom Donnerstag, den 26. April 2018

Sad-Bus
Bus der Transportgesellschaft Sad: auf zwei Gebiete beschränkt. © Alexander Alber
 

Öffentlicher Nahverkehr – Bustransport: (doc) Lange Jahre war der Begriff „die Sad“ in Südtirol ein Synonym für den Bus, mit dem man in die Stadt oder nach Hause fahren konnte. Damit könnte es bald vorbei sein. Das Land bereitet eine Ausschreibung vor, die die Allmacht des privaten Transportunternehmens einschränken wird. Die Sad wird ab 9. Dezember 2018 nicht mehr den Liniendienst für ganz Südtirol abwickeln können, sondern nur mehr für höchstens zwei der vier vorgesehenen Einzugsgebiete: 1. Bozen/Überetsch/Unterland; 2. Vinschgau/Burggrafenamt; 3. ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.