Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

„Hündisch kriechend“

Aus ff 24 vom Donnerstag, den 14. Juni 2018

Schlagabtausch
Liefern sich einen harten Schlagabtausch: Josef Tschöll und Andreas Leiter Reber. © Archiv
 

Asyl und Wahlkampf: (doc) Der Wahlkampf nimmt langsam Fahrt auf. Im Gerangel um die Deutungshoheit in der Flüchtlings- und Einwanderungsfrage setzte Freiheitlichenchef Andreas Leiter Reber auf dem Parteitag am Wochenende in Kaltern den Erstschlag: „Die SVP hat beim unseligen Sprar-Programm des PD bereitwillig und hündisch kriechend mitgemacht. Andere Provinzen haben nix getan. Daran sieht man das links-grüne Denken, das herrscht.“
SVP-Wirtschaftsboss Josef Tschöll konterte: Der Ausdruck „hündisch kriechend“ werde gerne von Rechtsextremen verwendet. Jetzt ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.