Panorama

Der Wolf und kein Ende

Aus ff 24 vom Donnerstag, den 14. Juni 2018

Wolf
Der Wolf: Die Ereignisse überschlagen sich nun. © Fotolia
 

Großraubtiere – Erneute Risse: (ml) Bis dato fanden sich gerissene Schafe ausschließlich auf Almflächen und Weiden. Seit Montag dieser Woche finden sich solche auch mitten in Bozen – genauer: vor dem Amtsitz von Agrarlandesrat Arnold Schuler und dem im selben Landhaus angesiedelten Amt für Jagd und Fischerei. Dorthin haben bislang unbekannte Schafhalter die Kadaver gelegt. Die ungewöhnliche Protestnote ist klar: Sie gilt Landespolitiker Schuler genauso wie Jagdamtschef Luigi Spagnolli. Beide werden von aufgebrachten Viehbauern und Schafzüchtern seit geraumer Zeit ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.