Panorama

Dicker Hals in Mals

Aus ff 26 vom Donnerstag, den 28. Juni 2018

Kommentar: Auf dem Weg von Ofterdingen in die Toskana hat Brigitte Voges einen Umweg gemacht – und einen Zwischenstopp in Mals eingelegt. Auf der Weiterfahrt sah sie – ich zitiere – „die vielen kleinen Traktoren durch die unendlich scheinenden Apfelplantagen fahren und den weißen Pestizidnebel ausbringen.“ Darauf geschah, wie Frau Voges uns in einem Leserbrief (ff 25/2016) wissen lässt, Schreckliches: „Mein Hals schwoll zu, und ich hatte Halsschmerzen. Dieses Gefühl ließ erst wieder nach, als wir Südtirol verlassen hatten.“ Und weiter: „Oh mein ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.