Panorama

Ende der Reisen

Aus ff 27 vom Donnerstag, den 05. Juli 2018

Neverland
Geschäftsstelle von Neverland in der Bozner Turinstraße: Wer kommt für den Schaden auf? © cp
 

Reisebüro Neverland (cp) Ende Juni hat das Bozner Reisebüro Neverland Insolvenz angemeldet. Daraufhin hatten sich wütende Kunden vor dem Geschäftslokal in der Turinstraße versammelt. Sie hatten Vorschusszahlungen geleistet – für eine Reise, die sie wohl nie antreten werden. Jetzt untersucht das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) den Fall. Mittlerweile hätten sich 150 Personen gemeldet, erzählt Monika Nardo vom EVZ. „Da das Reisebüro eine Personengesellschaft ist, muss die Inhaberin persönlich für den Schaden aufkommen. Die Frage ist, ob sie genügend Geld ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.