Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

„Rekurse zu erwarten“

Aus ff 29 vom Donnerstag, den 19. Juli 2018

Ebner und Brugger
Altmandatare Ebner und Brugger: Rente gekürzt. © Alexander Alber
 

Politikerrenten: (doc) Altpolitiker wie Michl Ebner oder Siegfried Brugger haben keine gute Woche hinter sich. Das Parlament in Rom hat ihre Renten neu berechnet – und auf die Basis der eingezahlten Rentenbeträge gestellt. Nach Angaben der Vereinigung der Altmandatare in Rom erhält Ebner künftig statt 8.400 noch 3.000 Euro brutto im Monat. Bei Brugger vermindert sich die Rente von 8.600 auf 7.100 Euro. Auch die anderen ehemaligen Kammerabgeordneten sind von den Kürzungen betroffen.
Franz Pahl, Sprecher der Südtiroler Altmandatare, ist mit den Kürzungen nicht ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.