Panorama

Südtirol top, aber ...

Aus ff 43 vom Donnerstag, den 25. Oktober 2018

Weiterbildung Südtirol
© Quelle: Arbeitsförderungsinstitut / ff-Grafik
 

Weiterbildung:
(doc) Die mehr haben, bekommen noch mehr, die weniger haben noch weniger. So etwas nennt man in der Fachsprache Matthäus-Effekt – er trifft auf die Weiterbildung in Südtirol zu. Das Arbeitsförderungsinstitut (Afi) hat erhoben, dass die Arbeitnehmer und Selbstständigen hierzulande sich überdurchschnittlich weiterbilden. 58 Prozent der Beschäftigten geben an, im vergangenen Jahr Schulungen oder Fortbildungen besucht zu haben. Europaweit kommen nur Finnland mit 54 und Tschechien mit 52 Prozent an diesen Wert heran.

Aber, sagt Werner ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.