Panorama

Zwei Optionen, eine Lösung

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 15. November 2018

Landtag
Noch sind die Stühle, auf denen die Landesräte Platz nehmen werden, leer: Am Montag hat sich die SVP-Parteileitung für die Fortsetzung der Gespräche nur mehr mit Grünen und PD sowie Lega entschieden. © Alexander Alber
 

Neue Landesregierung: (nd) Das Team Köllensperger ist raus. Die SVP-Parteileitung hat sich einstimmig gegen eine Fortführung der Koalitionsgespräche auch mit dem großen Wahlsieger dieser Landtagswahl ausgesprochen. Die Proporzbestimmung lieferte den Vorwand: Die Liste K verfügt über keinen italienischen Landtagsabgeordneten.
Somit verbleiben zwei Optionen: entweder im Tandem mit Grünen und PD – oder mit der Lega. SVP-Obmann Philipp Achammer und Landeshauptmann Arno Kompatscher werden in den kommenden Tagen mit Vertretern dieser drei Parteien Gespräche ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.