Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

EuropaExpress

Aus ff 48 vom Donnerstag, den 29. November 2018

Europa
EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: EuropaExpress © ff-Grafik
 

EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: Die Stadt Macerata liegt auf einem Hügel, bei gutem Wetter kann man über das wellige Land hinweg das 30 Kilometer entfernte Adriatische Meer leuchten sehen. Der mittelalterliche Kern Maceratas ist gut erhalten. 60.000 Einwohner hat die Stadt, sie ist seit jeher in der Hand der Linken, wird alles in allem gut verwaltet.
Macerata ist eine Stadt, in der man gut leben kann. Doch seit einigen Jahren ist auch hier die Krise spürbar, die ganz Italien erfasst hat. Es gibt rund um Macerata viele kleinere und mittlere Betriebe, die seit dem ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.