Panorama

Bürger machen mobil

Aus ff 51 vom Donnerstag, den 20. Dezember 2018

Südtirolersiedlung in Innsbruck
Vorne alt, hinten neu: Die Südtirolersiedlungen in Innsbruck sollen modernen Häuserblocks weichen. © doc
 

Südtirolersiedlungen – Eingabe: (doc) Ein Teil der historischen Südtirolersiedlungen in Innsbruck soll abgerissen werden. Sie müssen modernen Häuserblocks weichen. So jedenfalls der Plan der Stadt Innsbruck und des Landes Tirol, denen die Wohnungen in den Siedlungen gehören. Geführt werden sie von der Innsbrucker Immobiliengesellschaft (IIG) und von der Neuen Heimat (NHT). Doch nicht allen passt der Abriss der alten Südtirolersiedlungen. Mieter und Bürgerinitiativen machen dagegen mobil (ff 40/2018).
Vor einigen Tagen nun hat Berthold Schwan als Sprecher der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.