Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

Schutz vor Wolf und Bär

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 07. Februar 2019

Wolf
Ein Wolf: Sein Schutzstatus soll verringert werden. © Archiv
 

Grossraubtiere: (sn) Um den Schutz für Nutztiere und Menschen vor Wölfen und Bären ging es bei einer Aussprache von Landeshauptmann Arno Kompatscher mit zwei Vertretern der italienischen Regierung. Am Freitag vergangener Woche weilten Umweltminister Sergio Costa und der Minister für Beziehungen zum Parlament, Riccardo Fraccaro, in Bozen. Kompatscher forderte, „nicht nur passive, sondern auch aktive Schutzmaßnahmen“ ergreifen zu können. Das Thema kam auch bei der Sitzung der Landesregierung am Dienstag aufs Tapet.
Kompatscher erklärte anschließend, man sei ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.