Panorama

Ende der Vertuschung!?

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 28. Februar 2019

Papst Franziskus
Papst Franziskus erntet Kritik für wenig konkrete Vorschläge. © Archiv
 

Missbrauch – Vatikan-Gipfel: (ds) Wenn 190 Menschen vier Tage lang zusammenkommen, um über Missbrauch und Schutz von Kindern in der katholischen Kirche zu sprechen, könnte man erwarten, dass etwas dabei herauskommt. Vertreter von Bischofskonferenzen, Ordensleiter, Mitglieder der Vatikanbehörden, der Papst diskutierten vergangene Woche erstmals öffentlich-rechtliche Vorschläge. Papst Franziskus betonte die Schande sexuellen Missbrauchs in der Kirche, legte einen 21-Punkte-Plan zur Vorbeugung vor und forderte ein Ende der Vertuschung.
Aus dem kürzlich ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.