Panorama

Brüchiges Monument

Aus ff 19 vom Donnerstag, den 09. Mai 2019

Siegesdenkmal
Drehleiter der Berufsfeuerwehr Bozen: Sie ermöglichte es den Technikern, die Schadensstelle am Siegesdenkmal genauer zu begutachten. © Alexander Alber
 

Siegesdenkmal in Bozen: (ms) Die Aufregung war vor allem an der Heimatfront groß. Am Samstag vergangener Woche löste sich eine Platte aus dem Bozner Siegesdenkmal und zerbarst auf dem Boden. Am Sonntag hatte der Südtiroler Heimatbund schon eine Pressemitteilung dazu herausgegeben: „Dachschaden am Lügentempel“.
Für die Patrioten sorgte nicht der Umstand, dass sich das Siegesdenkmal, ein Symbol des Faschismus und der Italianisierung Südtirols, auflöste, für den Aufschrei. Sondern vielmehr die Tatsache, dass bereits kurz nach dem Ereignis 735.000 Euro für ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.