Panorama

BrüsselMonster

Aus ff 20 vom Donnerstag, den 16. Mai 2019

 Europa
© ff-Grafik
 

EU-Kolumne von Katharina von Tschurtschenthaler: Joao Paulo Jesus Almeida hat es nicht leicht. „Ich vermisse das Meer. Frischen Fisch! Ich mag das Land hier, aber es ist anders,“ erzählt der Portugiese und ­seufzt.
Er kommt aus Cascais, in der Nähe der Hauptstadt Lissabon. Für drei Monate ist nun aber der Grenzposten Medyka, Polen, sein Zuhause. Das nächste Meer ist hunderte Kilometer entfernt, dafür ist die Ukraine in Sichtweite. Almeida ist auf ­Mission für Frontex, der europäischen Agentur für den Schutz der EU-Außengrenzen.
Hier in Polen ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.