Panorama

Die Crux der „zweiten Generation“

Aus ff 20 vom Donnerstag, den 16. Mai 2019

Asmaa
Asmaa ist Südtirolerin, spricht Dialekt: Bei der Arbeitssuche hat sie weniger Chancen, weil sie ihr Kopftuch nicht ablegen will. © Youtube/Eurac Research
 

Studie – Arbeit und Jugendliche mit Migrationshintergrund: (gm) Wenn Asmaa zu Vorstellungsgesprächen erscheint, trägt sie immer ein Kopftuch. Legen Sie es während der Arbeit ab?, fragt sie der potenzielle Arbeitgeber oft. Nein, sagt sie dann. Sie weiß, sie wird die Arbeit deswegen nur schwer bekommen. Asmaa ist Südtirolerin, sie ist im Alter von drei Jahren ins Land gekommen.
Die Europäische Akademie (Johanna Mitterhofer und Martha Jiménez-Rosano) hat untersucht, wie die „zweite Generation“ – Menschen mit Migrationshintergrund, die in Südtirol geboren ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.