Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

Abgang mit Aussicht auf Wiederkehr

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 30. Mai 2019

Sebastian Kurz
Montag, 27. Mai 2019, historisches Datum für Österreich: Sebastian Kurz (ÖVP) verlässt als abgewählter Bundeskanzler die Sondersitzung des österreichischen Nationalrats. © Apa
 

Österreich – Regierungssturz: (ml) Der Montagnachmittag dieser Woche war für Österreich ein historisches Datum: Nach 525 Tagen im Amt wurde dem jungen ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz das Misstrauen ausgesprochen. Der von der oppositionellen SPÖ eingebrachte Misstrauensantrag wurde von der Kleinpartei Jetzt und der FPÖ unterstützt. Kurz wurde damit der erste Kanzler der in der Geschichte der Zweiten Republik (nach 1945), der per Misstrauensvotum abgewählt wurde.

Tags darauf enthob der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Regierung ...

weitere Bilder

  • Kurz und Sobotka

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.