Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

BrüsselMonster

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 30. Mai 2019

 Europa
© ff-Grafik
 

EU-Kolumne von Katharina Tschurtschenthaler: „Wow! C‘est enorme“. Michel Arnal steht im Plenarsaal des Europäischen Parlaments und wischt sich den Schweiß von der Stirn. Für den 51-jährigen LKW-Fahrer aus der französischen Auvergne ist sein erster Brüssel-Besuch ganz schön überwältigend. Der Fernfahrer kommt viel herum in der EU, aber zu verstehen, wie das alles funktioniert in Brüssel, damit tut er sich schwer: „Das hat doch alles nichts mit meinem Leben zu tun, was die feinen Herren in Brüssel entscheiden.“

Zwei Mal haben wir ihn mit der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.