Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Panorama

Schweinepest macht Fleisch teurer

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 20. Juni 2019

Geschlachtete Schweine
Geschlachtete Schweine, Grundlage für den Speck: Preissteigerung von 10 bis 20 Prozent. © Alexander Alber
 

Ernährung – Fleisch und Speck​: (doc) In Asien wütet die Schweinepest, das wird nach Schätzungen etwa 200 Millionen Schweinen das Leben kosten. Betroffen ist vor allem China, wo die Hälfte der weltweiten Schweineproduktion erfolgt. Der Bestand im Riesenreich ist bereits jetzt um 20 Prozent gesunken.

China muss Schweinefleisch importieren – die erhöhte Nachfrage wirkt sich auf die Preise aus. Und auch auf Südtirol, wie Matthias Messner, Leiter des Südtiroler Speckkonsortiums, gegenüber ff bestätigt: „Produkte aus Schweinefleisch werden teurer.“ ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.