Panorama

„Wer nicht landen darf“

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 10. Oktober 2019

Haselsteiners Landeplatz: (nd) Das Pingpong zwischen Rechtsanwalt Rudolf Benedikter und Hans Peter Haselsteiner geht weiter. In der vergangenen Woche bezeichnete der österreichische Unternehmer mit Wohnsitz in Bozen die Behauptung des Rechtsanwaltes, sein Helikopterlandeplatz neben seinem Anwesen in Moritzing sei illegal, als „Lüge“. Laut Haselsteiner könne ein Landeplatz, der von der Luftfahrtbehörde Enac genehmigt und von den Behörden abgenommen sei, nicht illegal sein (ff 40/2019).

Die Reaktion von Rudolf Benedikter ließ nicht auf sich warten: „Auch ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.