Panorama

EuropaExpress

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 14. November 2019

EuropaExpress
© ff-media
 

EU-Kolumne von Ulrich Ladurner – Im Tavoliere, der großen apulischen Ebene, sind in den letzten Jahren Barackensiedlungen entstanden. Slums ohne fließendes Wasser, Kanalisation, Infrastrukturen. Wenige Kilometer von Foggia entfernt liegt das „Grande Ghetto“, hier leben bis zu 1.500 Erntehelfer unter erbärmlichen Bedingungen. Sie werden nach allen Regeln der Kunst ausgebeutet. Pro Kiste, 350 Kilo, bekommen sie zwischen 2,50 und 3,50 Euro. Ein Erntehelfer schafft im besten Fall 6 Kisten am Tag. Das entspricht einem Tageseinkommen zwischen 15 und 21 Euro, abzüglich ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.