Panorama

EuropaExpress

Aus ff 50 vom Donnerstag, den 12. Dezember 2019

 Europa
© ff-Grafik
 

EU-Kolumne von Ulrich Ladurner: Die Gedenkstätte von Redipuglia liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Fogliano, zwischen dem Meer und dem Karst. 100.000 Soldaten, die zwischen 1915 und 1918 an der Isonzofront ihr Leben ließen, sind hier begraben. 60.000 von ihnen sind namenlos geblieben. Der Krieg hatte sie bis zur Unkenntlichkeit zermalmt.

Die Gedenkstätte wurde 1938 errichtet. Benito Mussolini war schon seit 16 Jahren an der Macht. Eine sehr große Mehrheit der Italiener stand hinter ihm, und in Europa ershien der Faschismus vielen als bessere Alternative zu den ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.