Panorama

Pestizide auch in schwindelnder Höhe

Aus ff 32 vom Donnerstag, den 06. August 2020

Insekten
Insekten im alpinen Raum: Ihr Bestand hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. © Alexander Alber
 

Umwelt – Studie der Uni Innsbruck: (rk) Das Forschungsprojekt „protectAlps“ der Universität Innsbruck und dem Bayerischen Landesamt für Umweltforschung zeigt: Pestizide beeinflussen Insekten auch im alpinen Raum. Der Insektenbestand hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Aggressive Düngemittel, Pestizide und eine erhöhte Stickstoffkonzentration sind nur einige der Gründe für den Rückgang der Insektenzahl. Auch wenn sich die Alpen in großer Entfernung zu Industriegebieten befinden, sind sie trotzdem von Schadstoffen betroffen. „Die warme Luft steigt ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.