Panorama

Pestizidtiroler Ehrenwort

Aus ff 38 vom Donnerstag, den 17. September 2020

Pestizide vor Gericht
„Der Pestizideinsatz gehört in der Zivilgesellschaft diskutiert, nicht im Gerichtssaal“: Anwalt Nicola Canestrini (rechts, neben Karl Bär) über den Prozess am Bozner Landesgericht. © Alexander Alber
 

JUSTIZ – SCHULERS KLAGE UND DER RÜCKZUG:

(avg) Auslegungssache sind Gerichtsprozesse eigentlich per Definition. Nur wird die Rechtsauslegung zumeist am Ende verkündet. Nicht so in der Causa Pestizide.

Der mit grenzübergreifender Spannung erwartete Showdown am Bozner Landesgericht drohte zunächst zu platzen: Noch am Prozesstag (Dienstag) berichteten lokale Medien über einen Rückzug der Anzeige durch Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler.

Im Vorfeld hatte dieser von einer Einigung mit den Angeklagten rund um den Vorsitzenden vom „Umwelt-institut ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.