Panorama

8.000 weniger Beschäftigte

Aus ff 49 vom Donnerstag, den 03. Dezember 2020

Infografik
© FF Media
 

Coronakrise – Folgen für die Arbeitswelt: (gf) In Südtirol gibt es derzeit etwa 5.000 Beschäftigte weniger als vor einem Jahr. Im ersten Lockdown lag diese Zahl bei 15.000. „8.000 kann als Jahresdurchschnitt schon hinkommen“, erklärt Walter Niedermair vom Amt für Arbeitsmarktbeobachtung. Er bezieht sich auf eine Studie der Vereinigung der Arbeitsrechtsberater, die italienweit einen Rückgang von 470.000 Jobs – davon 8.000 in Südtirol – ermittelt hat. Vor allem junge Arbeitskräfte und Frauen waren betroffen.

Fällt die Wintersaison aus, sei mit ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.