Panorama

Der vorsichtige Emmanuel

Aus ff 07 vom Donnerstag, den 18. Februar 2021

Weltkugel
© FF-Media
 

Jenseits des Brenners: (ul) Völlig überraschend gewann Emmanuel 2017 die französischen Präsidentenwahlen. Er war keine vierzig Jahre alt. Macron hatte damals gewiss viel Glück, aber er zeichnete sich auch durch seinen Mut zum Risiko aus.

Die den Reformen traditionell nicht gerade sehr zugeneigten Franzosen wollte er auf den Weg des Liberalismus bringen. Weniger Staat, mehr privat. So könnte man sein Versprechen zusammenfassen. Etwas wohlwollender ausgedrückt: Macron sah die schlummernde Kraft seiner Landsleute, ihre Kreativität und ihren Fleiß. Er ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.